M~|icon_close~|elegant-themes~|outline
"

Terminbuchung

DCS Videokonferenz Hub

Das Videokonferenzsystem für Ihr Business

Videokonferenzsysteme sind aus unserem Unternehmensalltag nicht mehr wegzudenken. Das Homeoffice hat einen neuen Stellenwert erhalten und das persönliche Gespräch am Bildschirm hat sich nun auch in der Geschäftswelt etabliert. Oft entfallen Reisetätigkeiten, denn das persönliche Gespräch ist nun mit wenigen Mausklicks möglich.

Doch nun überrascht die letzte Pressemitteilung zum Datenschutz für Videokonferenzen von den Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit. (Sie finden die Übersicht unter dem folgenden Link: Datenschutz Berlin – Pressemitteilungen

Fast alle gängigen Videokonferenzsysteme sind nicht datenschutzkonform.

Zitat: “Leider erfüllen auch einige der Anbieter, die technisch ausgereifte Lösungen bereitstellen, die datenschutzrechtlichen Anforderungen bisher nicht. Dies trifft derzeit (Stand 3. Juli 2020) z. B. auf die Dienste Blizz, Cisco WebEx, Cisco WebEx über Telekom, Google Meet, GoToMeeting, Microsoft Teams, Skype, Skype for Business Online und zoom zu.”

dcs-videokonferenz

Das Besondere am DCS Videokonferenz Hub

  • keine Lizenzkosten
  • nutzerlizenzfrei
  • On-Premises Lösung
  • kein Browser-Client notwendig
  • Skalierbares System
  • Geeignet für Videokonferenzen, Webinare, Schulungen
  • Teil- oder Vollintegration in AutomationSuite
~|icon_desktop~|elegant-themes~|outline

Videokonferenzen

Die Teinehmerzahl wird nur von der Serverkapazität beschränkt. Sie haben keine Nutzerlimits.

~|icon_laptop~|elegant-themes~|outline

Webinare

Unbeschränkte Teilnehmerzahl. Webinarkonfiguration: Chat und  ohne Teilnehmerbild.

~|social_myspace~|elegant-themes~|solid

Schulungen

Unbeschränkte Teilnehmerzahl. Whiteboard, Bildschirmübertragung und Chatfunktion.

~|icon_cogs~|elegant-themes~|solid

Automatisierung

Voll automatisierbar mit der DCS AutomationSuite. Einladungen und Konferenzlinks auf Knopfdruck.

Videokonferenz Jitsi
Jitsi Videokonferenzserver

Mit unseren Konferenz-Servern, basierend auf Jitsi, sind Sie absolut flexibel in der Nutzung. Je nach Serverauswahl können Sie eine Vielzahl an Nutzern in Ihren eigenen Konferenzraum einladen, Ihren Bildschirm teilen oder über einen integrierten Chat Informationen austauschen.

Zusätzlich haben Sie Zugriff auf Add-ons und können Videokonferenzen auf Ihrem Tablet oder Mobiltelefon abhalten. Ein Internetzugang, ein moderner Browser und der Raumname reichen aus, um an der Videokonferenz teilzunehmen. Den Kennwortschutz können Sie jederzeit aktivieren.

Die Erstellung der Konferenzräume erfolgt automatisch nach Bedarf und kann über unsere AutomationSuite komplett automatisert werden. Nach Ende der Konferenz werden Räume und Daten automatisch gelöscht.

videokonferenz bbb
BigBlueButton Videokonferenzserver

Unsere Konferenz-Server, basierend auf BigBlueButton, sind speziell für die Nutzung bei Schulungen oder komplexere Konferenzen gedacht. Sie verfügen über erweiterte Funktionen wie z.B. Whiteboards oder Breakout-Rooms, in denen Sie innerhalb der Konferenz mit Teilnehmern einen bestimmten Raum betreten und unter sich sind. Andere Teilnehmer bekommen von Ihren Gesprächen nichts mit, solange sie sich nicht mit im gleichen Raum befinden. Diese Lösung ist ideal für Arbeitsgruppen im Rahmen einer Videokonferenz.

Die technischen Anforderungen an dieses System sind höher als bei Jitsi, jedoch sind auch hier die Raumerstellung und der Zugriff für Teilnehmer entsprechend einfach. Es reicht auch hier lediglich ein moderner Browser, um am Geschehen teilzunehmen. Die Nutzer müssen nichts weiter installieren.

Unser BigBlueButton Konferenzserver kann mit der AutomationSuite oder unserem Collaborations-System Nextcloud verbunden werden. Sie erweitern damit die bestehenden Funktionen um eine vielfaches.

Unsere lizenzfreien Videokonferenz-Systeme

Neben der Frage zum Datenschutz, haben uns vor allem zwei Themen besonders interessiert:

1. Das Lizenzierungssystem der Anbieter.

I.d.R. muss man für eine bestimmte Anzahl an Benutzern entsprechende Lizenzen kaufen. Das kann bei wenigen Personen übersichtlich erscheinen. Bei einer größeren Menge (und sei es nur einmalig) zahlt man jedoch mitunter stolze Summen und ist für eine bestimmte Laufzeit gebunden.

2. Die oft notwendigen Downloads der Softwareclients, um an einer Videokonferenz teilnehmen zu können.

Um z.B. Zoom und GotoMeeting nutzen zu können, müssen Sie einen Softwareclient downloaden. In vielen Firmen sind solche Downloads, aufgrund der Sicherheit, gesperrt.

Aus diesem Grund haben wir für uns selbst OpenSource Systeme getestet und uns für 2 Anbieter entschieden, die bereits lange am Markt sind, über eine sehr große Community verfügen und die es ermöglichen datenschutzseitig Maßnahmen zu ergreifen. Videokonferenzen tritt man einfach per Browser bei. Eine Installation von weiterer Software auf Kundenseite ist nicht notwendig.

Jitsi und BigBlueButton.

Beide Systeme werden auf einem eigenen Server betrieben, so dass man alle Ressourcen selbst im Griff hat. Werden Daten in irgendeiner Form erfasst, landen diese nicht im Ausland bei einem der bekannten Anbieter, sondern auf dem eigenen Videokonferenzserver, der in einem deutschen Rechenzentrum bereitgestellt wird. Das vereinfacht den Datenschutz erheblich. Zusätzlich haben wir die Systeme so angepasst, dass sie serverseitig Benutzerdaten im Sinne des Datenschutzes verarbeiten. Das ist mit einer Anwendung wie Zoom oder Microsoft Teams nicht möglich.

Doch das Beste an diesen Systemen ist das Lizenzsystem. Sie haben keine Lizenzkosten, egal wieviel Nutzer Sie einbinden möchten. Sie müssen lediglich auf die richtigen Serverkomponenten achten. Und hierbei unterstützen wir Sie.

Wenn Sie mehr Informationen zu datenschutzkonformen Videokonferenzsystemen erhalten möchten, empfehlen wir den Artikel von Werner Hülsmann. Klicken Sie HIER, um zum Artikel zu wechseln.